An den Peripherien der Großstädte, dort wo die Laternen spärlich werden und die Gendarmen zu zweien gehen…

Pornophonique

pornophonique – gameboy meets lagerfeuer

Bitpop von zwei Jungs aus Darmstadt: Der eine schrammelt auf seiner Western-Klampfe, schaltet hie und da Verzerrer und WahWah hinzu. Der andere beackert seinen Gameboy mit LSDJ. Ihr Album “8-bit Lagerfeuer” erzählt in acht Songs von traurigen Robotern, der Einsamkeit im Computerdungeon und anderen herzergreifenden Szenarien.

Alle Lieder sind unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlicht und stehen auf der Homepage www.pornophonique.de zum kostenlosen Download bereit. Wem’s gefällt, der kann/soll/muss die Jungs supporten: Das Album gibt’s im Online-Shop der Band nämlich auch als CD. In todschicker schneeweißer Dose mit Sichtfenster und acht Variant-Covern, gestaltet von der Crème de la Crème der deutschen Comic-Szene. Zum lächerlich günstigen Preis von 12 Euro. W00t!

15.05.2010 10th Japanimanga Night – Winterthur (CH)
24.05.2010 Open Ohr Festival – Mainz
03.07.2010 Chisaii Con – Hamburg